Faulbrutverdacht im Kreis Euskirchen

Auf der Versammlung des Kreisimkerverbandes Euskirchen am 19.02.2016 in Nettersheim berichtete Friedrich Bleckmann von einem Verdachtsfall der amerik. Faulbrut im Kreis Euskirchen.
Bislang ist es nicht notwendig einen Sperrbezirk einzurichten oder sonstige Sanierungsmaßnahmen zu betreiben, da noch weitere mikrobiologische Untersuchungen folgen. Nach Vorliegen des Ergebnisses dieser Untersuchungen werden wir wieder berichten.

Dennoch erinnert der Kreisimkerverband an die Meldepflichten die sich aus der Bienenseuchenverordnung ergeben und bittet jeden Imker um Einhaltung.

Die Ansprechpartner im Kreis Euskirchen finden Sie hier.